Cube Iwork 10 – Ein billiger Ersatz für das MS Surface?

MS Surface Ersatz?

Mein Wunsch war ein kleines Gerät (Schultasche ist meist schon recht voll), das mich im Schulalltag unterstützt (Sitzungsprotokolle, Noten, E-Mails, …) und auch gerne ein paar Kratzer bekommen darf.

Viele meiner Kollegen setzen auf Macbook Airs, ich habe auch solch ein Gerät. Da es aber mein Hauptrechner ist, bringe ich ihn ungern mit in die Schule. Zumal ich auch einiges an Kabeln angeschlossen habe (Netzteil, USB-Hub, Lightning-Kabel zum externen Monitor, usw.). Diese möchte ich nicht jeden Tag abstöpseln, nur um sie abends wieder anzustöpseln.

Das Microsoft Surface ist im Prinzip genau das richtige Gerät, allerdings ist mir der Kostenfaktor einfach zu hoch für ein Stück Werkzeug. Wie gesagt, die Hardware soll ruhig Kratzer bekommen dürfen.

Seit etwas über einen Monat habe ich ein Gerät, was mir ab nächstem Schuljahr die Arbeit in der Schule erleichtern soll. Es handelt sich um das Cube iwork10 v2. Leider ist es momentan nur direkt über einige Händler aus Fernost zu erhalten. In erster Linie handelt es sich um ein Android/Windows-Tablet, was mich ohne Zubehör 140€ gekostet hat. Ich habe mir noch eine Tastatur und einen Active Stylus für je ca. 20€ dazu gekauft. Alles in Allem hat es mich unter 200€ gekostet, also deutlich unter Surface Preisen. Sicherlich muss man Abstriche machen (s.u.). Mit den Nachteilen kann ich leben.

Hier nun mein kleines Video-Review:

Vorteile

  • Ganz klar der Preis. Für unter 200€ bekommt man einen guten Begleiter für den Schulalltag.
  • Klein. Das Gerät hat einen Bildschirmdiagonale von 10,1 Zoll. Netbook-Größe.
  • Active Stylus Support (Smartboard- + Dokumentenkamera-Ersatz).
  • Die Lieferzeit betrug bei mir über den Online-Händler Banggood ca. 1 Woche.
    • Wenn man die Versandoption „Priority Direct Mail“ und „Germany Direct Express“ auswählt, verzollt der Versender die Ware selbst und man muss keine Zollgebühren bezahlen.

Nachteile

  • Bei einem Defekt muss das Gerät nach Fernost zurückgeschickt werden. Das kostet u.U. ca. 20€.
  • Der Akku hält nur ca. 5 Stunden. Von meinem Macbook bin ich 8+ Stunden gewöhnt.
  • Die Kameras könnten besser sein, da ist noch Luft nach oben.
  • Es muss ein USB-Netzteil gekauft werden, Ladekabel ist vorhanden.
  • Mobil CPU (Intel X5-Z8300).

Hier noch die Links zu den Geräten / Zubehör:

6 Gedanken zu „Cube Iwork 10 – Ein billiger Ersatz für das MS Surface?“

  1. Hallo,
    danke für den gut gemachten Beitrag. Ich finde die von Ihnen vorgestellte Review der Freeware zur Bearbeitung von Dokumenten sehr interessant. Könnten Sie mir bitte einmal die genaue Bezeichnung der Freeware mitteilen?

    Dank und Gruß
    Lübbing

  2. Hallo Sebastian,
      Ich habe, wie Sie den Cube und ist in der Regel glücklich mit den Tablet.
      Es gibt ein paar Dinge, der Ich ihnen fragen möchte:
    – Haben Sie ein Schutzglas oder verlassen Sie sich auf der Tastatur auf den Bildschirm zu schützen?
    – Mein Gerät zu bestimmten Zeiten machen einen spotanious Neustart des Bildschirms und dann geht zurück blaking, dies auch für Sie auftritt?
    – Können Sie der USB-C für anderes als Laden benüzen?
    – Funkzioniert der SDcard als gedacht (ich benutze es nur für Win10) – android will nicht 🙁
    – Haben Sie irgendwelche tweeks gemacht tho helfen die Tablette besser überleben?
    – Wenn Sie Informationen rund um der Tablet suchen , in welchen „Forum“ dinden Sie antwort „tech-Tabletten“ oder andere?
    – Benutzen sie andere programme (ich arebeite fiel mit one note und die von Ihnen angegebene „Xodo“) ?
    Mit freundlichen Grüßen Oskar

    1. Hallo Oskar,

      – Ich klappe das Gerät direkt auf die Tastatur. Mich stört es nicht, wenn das Gerät Macken bekommt. Es ist schließlich auch nicht teuer gewesen.
      – Die Probleme mit dem Neustart habe ich nicht. Ich habe kürzlich das große Windows 10 Update händisch gemacht, vielleicht hilft das?
      – Ich lade mittels USB-C Kabel und einem 2A Netzgerät.
      – Android nutze ich so gut wie nicht.
      – Ich habe ein paar Sachen über Youtube herausgefunden. XDA-Developers ist eine weitere gute Quelle für Tablets, usw.

      Schöne Grüße nach Schweden,
      Sebastian

  3. Endlich mal jemand, der näher auf den Stift eingeht.
    Ich möchte das Gerät für die Uni benutzen, damit ich mir das lästige Skripte-Ausdrucken sparen kann und meine Notizen gleich digital einfügen kann.
    In dem Link des Stiftes steht, dass es nur mit dem Chuwi Hi12 kompatibel ist. Gibt es da etwas bezüglich des Cubes zu beachten?
    Danke im Voraus

    Gruß Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.